Neues Flaggschiff für den Bauhof: 18-Tonner Volvo-Lkw vom Typ FMX 460 mit 469 PS

Der Further Stadtrat hat im Rahmen des Haushaltes 2017 entschieden: ein Neuer muss her! Der alte Laster des Further Bauhofs hat seine Schuldigkeit getan. Nach 26 Jahren Dienstzeit darf er in den wohlverdienten Ruhestand gehen und an seiner Stelle ein ökonomisches, sicheres und zuverlässiges Fahrzeug angeschafft werden. Ganz typisch für das Further Unternehmen ist dieses Nutzfahrzeug vollständig auf die Kundenbedürfnisse des Bauhofes ausgerichtet. Das bedeutet im Einzelnen: der 18-Tonner verfügt über eine komplette Winterdienstausstattung, 469 PS, einen Meiler Drei-Seiten-Kipper, einen Palfinger Zwölfeinhalbmeter-Kran mit Holzgreifer, eine doppelte Rückfahrkamera, Rundumbeleuchtung und über einen Sicherheitsaufstieg, aufgerüstet von der Firma Vogl. Die Verantwortlichen für den 18-Tonner sind Thomas Macht und sein Vertreter Reinhard Kruse. Josef Nürnberger Junior konnte nach dem Entschluss des Stadtrates feierlich die Fahrzeugpapiere an Bürgermeister Sandro Bauer übergeben. „Wenn der Neue seinen Dienst genauso lange verrichtet wie der Alte, dann können wir sehr zufrieden sein“, waren sich am Dienstag der Bürgermeister und die Bauhofmitarbeiter einig. Auf die nächsten 26 Jahre gute Zusammenarbeit!

Zum kompletten Artikel: http://www.mittelbayerische.de/region/cham/gemeinden/furth/neuer-laster-fuer-der-further-bauhof-20997-art1505505.html